0 Artikel - 0,00 €

R. Kaneppele & Co.

Unsere Familie:

Reinhard Kaneppele - Organisation, Verkauf, internationale Projekte
Hermann Oberhofer - Produktion, Beratung, Verkauf, Obstbau
Elisabeth Oberhofer - Organisation, Verwaltung
Waltraud Kaneppele - Detailverkauf
Christoph Kaneppele - Verantwortlicher des Detailverkaufs, Wiederverkäufer, Organisation
Bernd Oberhofer – Baumauslieferung, Beratung, Verkauf, Obstbau



Meilensteine unseres Unternehmens:

Gründung 1977

Vor mehr als 40 Jahren ergab sich für Reinhard Kaneppele die Möglichkeit eine kleine Baumschule nahe Leifers (Südtirol) zu übernehmen. Dies war der Startschuss des heutigen Unternehmens. Schon bald holte er sich seinen Schwager Hermann dazu. Zusammen bauten sie das Unternehmen stetig weiter aus.

 

Mitte der 1980er Jahre:

Ankauf der Lagerhalle der „Landwirtschaftlichen Hauptgenossenschaft“ - Zweigstelle Tramin, diese wurde zum Betriebssitz und gleichzeitig auch der Start des Detailverkaufs.


In den 1990er Jahren:

Verlegung der Baumschulproduktion in die Po-Ebene, sowie die Gründung der Baumschule Fruitplant, zusammen mit den drei Baumschulen Curti, Rautscher und Werth. Fruitplant besteht bis heute. Wir produzieren bei uns und mit Fruitplant zusammen, rund eine Million Apfelbäume jährlich. Die Gruppe zählt damit zu einer der bedeutendsten Apfelbaumschulen in Europa und beliefert Obstproduzenten von Portugal bis nach Russland.


1999 Gründung der Feno GmbH.

Zusammen mit den Gesellschaftern von Fruitplant wurde die Feno GmbH gegründet. Feno steht für Förderung und Entwicklung neuer Obstsorten. Feno hat bis heute viele eigene Klone auf den Markt gebracht. Unter anderem die beiden Gala Klone 'Gala Fendeca' Decarli' und 'Gala Venus'® Fengal. Zwei Klone, welche zu den besten Galatypen gehören und weltweit gefragt sind. Feno züchtet auch eigene Sorten, unter anderem entstand so die Sorte 'Fengapi', welche sehr vielversprechende Testergebnisse gezeigt hat und kurz vor der Vermarktung steht. Feno betreibt außerdem einen 15 ha großen Edelreiserschnittgarten, wo das Vermehrungsmaterial für die eigenen Baumschulen, aber auch für andere Lizenznehmer aus ganz Europa, produziert wird.


2000:

Mit Christoph Kaneppele steigt ein weiteres Familienmitglied in das Unternehmen ein. Er kümmert sich heute um den Detailverkauf, die Wiederverkäufer, die Organisation und teilweise auch um Großkunden im Ausland.


Anfang der 2000er Jahre:

Umbau und Erweiterung des Betriebsgebäudes sowie Ausweitung des Detailverkaufs.
Der Detailverkauf / Containerproduktion umfasst heute eine Fläche von rund einem ha. Mit der Spezialisierung auf Obstpflanzen findet man hier ein sehr reichhaltiges Angebot an verschiedensten Sorten und Unterlagen mit besonderer Eignung auch für den privaten Hausgarten. Besonders im Frühjahr kommen Kunden aus der ganzen Region, aber auch aus den umliegenden Regionen im In- und Ausland zu „Kaneppele“, um dort ihre Obstpflanzen zu beziehen. Durch eine flexible Preisgestaltung sind wir so für einen kleinen Hausgartenbesitzer, welcher nur eine Pflanze benötigt genauso interessant, als für einen Obstbauern, welcher eine professionelle Obstanlage erstellen will. Das Angebot im Detailverkauf umfasst außerdem eine große Auswahl an Ziergehölzen, mediterrane Pflanzen, Gemüsepflanzen, Kräutern, Stauden, Heckenpflanzen, Rosen und vieles mehr.


Mitte der 2000er Jahre:

Gründung von Evelina
Mit einem exklusiven Vertrag sicherte sich die Feno GmbH die Rechte zur Vermarktung der Sorte 'Roho3615', sowie deren Marke Evelina®. Nach langer harter Arbeit sind wir heute sehr stolz auf dieses Projekt. Schließlich wird Evelina® in fast allen europäischen Ländern sowie in Nord- und Südamerika angebaut. Mit inzwischen fast 1000 ha allein in Europa ist Evelina® eine der erfolgreichsten Club-Sorten überhaupt.


2009:

Mit Bernd Oberhofer steigt ein weiteres Familienmitglied in den Betrieb ein. Er kümmert sich fortan um die Baumauslieferung, die Kundenberatung und den Verkauf, vor allem in den Gebieten Südtirol und Trentino, sowie um den eigenen Obstbaubetrieb.


Anfang der 2010er Jahre:

Neues Glashaus für die Produktion von Containerobst.
In Zusammenarbeit mit einem Investor aus der Region hat Kaneppele mit einer Fläche von knapp einem ha die Produktion von Containerware erheblich vergrößern können. Heute wird von diesem Standort aus auch das ganze Geschäftsfeld der Wiederverkäufer abgewickelt. Besonders im Frühjahr können so mehr Kunden besser und schneller bedient werden.



Neben all diesen Meilensteinen hat die Baumschule R. Kaneppele & Co. auch noch den angeschlossenen Obstbaubetrieb ausgeweitet. Heute werden in der Umgebung von Tramin ca. 7 ha Apfelplantagen betrieben. Dies hilft uns ein ideales Verständnis für die Bedürfnisse unserer Hauptkunden, den Obstbauern zu erlangen und sie dadurch besser beraten zu können.

Scroll to Top
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Details anzeigen
x